Blog

Über die letzten Jahre sind diverse Interviews, Texte, ein Podcast und TEDxTalk zur Stärkung der ländlichen Räume und Aspekte von NewWork entstanden.

Das Potenzial der persönlichen Haltung

Mindsets - sprich unser Denken und Fühlen - beeinflusst entscheidend, wie wir uns Verhalten und Organisieren. Ich bin seit Anfang 2020 und der Publikation seines Buches mit Martin Permantier im Diskurs. Am 28.10 machen wir gemeinsam einen Workshop am forum ö. Ich habe mit seinem Modell gelernt, dass es zwei bedeutende, persönliche Transformationen gibt. Diejenigen auf die eigenen Stärken zu setzen und seine Schatten zu kennen und zu integrieren. Dann gelingt auch die vertikale Entwicklung der Haltung und das Etablieren von schwarm-intelligenten Netzwerken, die in der Lage sind die ökologischen und sozialen Probleme mit machenden und damit auch wirtschaftlich funktionierenden Lösungen zu realisieren.
Hier ein Gast-Artikel von Martin für die Kommunikationsrebellen
und hier der TED-Format ähnliche Vortrag von Martin (ENG)

Persönliche Erfahrungen und Texte rund um Kooperation und Machen

Adieu Schönwetterprogramm und Bonjour bewusste Entwicklung. Was braucht es, um von der Transaktion, über die Interaktion zur Kooperation sich und ein System zu entwickeln? Es braucht den Pioniergeist, das tiefe Vertrauen Entwicklung zu wagen.
www.remorusca.org 

Weissbuch Regionalpolitik

Das SECO hat Remo Rusca neben anderen visionären Macher*innen eingeladen seinen Denkanstoss für die Gestaltung der zukünftigen Regionalpolitik über das Weissbuch zu teilen.
Als Praktiker hat er seine Erfahrung auf dem Weg zur Kooperation geteilt: «Einer für Alle - Alle für Einen»: Die machende Regionalentwicklung ersetzt den Zufall durch Kooperation

Der Text wurde im Weissbuch des SECO publiziert

Podcast: Holokratie, Selbstorganisation und Kooperation beginnt mit Selbstführung

Wie sehr sich Kooperation in Systemen und Organisationen entfalten kann, ist eine Frage der Entwicklung."

Remo schildert seine persönliche und berufliche Reise hin zur Kooperation. Seine langjährige Erfahrung verhalf ihm zu folgender Erkenntnis: Im ersten Schritt geht nicht um Selbstorganisation, sondern um Selbstführung.

Hier kann der Podcast mit mir und Martin Permantier gehört werden.

Erst mit dem Ritzen des Zorro-Z auf den Oberkörper startet Entwicklung

Veränderung geschieht nicht, indem du sie denkst. McKinsey ist auf dem Prüfstand, schreibt der Economist kürzlich. Es ist Zeit: Werde unabhängig von Beratern und zeige vor, wie Veränderung geht. Dann gelingt auch die nächste Entwicklung im Rahmen der viel besungenen Transformation.
Hier der ganze Blog für die Plattform "Werteentwicklung" lesen 

Entwicklung! Ein Thema das uns bewegt

Ein Artikel, der den Inhalt eines Referates zusammen fasst, das Remo Rusca kürzlich an einem Rotary Lunch gehalten hat. Es erzählt die Tischgeschichte mit den vier Tischbeinen:

  • Muster erkennen und brechen, um Resonanz zu erzeugen
  • Vitale, lebendige Strukturen, die Entwicklung fördern
  • Innere Freiheit ermöglichen, um Entwicklung zu fordern
  • Und Liebe als Zustand vorleben, um Entwicklung zu sichern 

Der Text wurde auf Linkedin publiziert

Kinder sind offen, ehrlich und die besten Spiegel in Sachen Entwicklung

Geht Agilität ohne Entwicklung von Haltungen?

Nein, geht nicht. Die Krise wird über den Fokus auf die positive Seite sichtbar. Vor lauter Komplexität ins Glück flüchten ohne die Schatten zu betrachten, ist keine Lösung. Der Königsweg ist derjenige der Entwicklung zur Vielfalt.
Hier den ganzen Text lesen

Haltungen entwickeln, braucht Gemeinschaft

Wie löse ich mich von einer einseitig ökonomischen Haltung?

Das rein quantitative Wachstum stösst an Grenzen. Wir kommen nicht weiter, indem wir nur zwischen Markt und Staat steuern. Wir brauchen eine Haltung, die auch qualitatives Wachstum mit Modellen unterlegt, die Einkommen generieren.
Hier den ganzen Text lesen

Standpunkt: Mit Haltung Unternehmen aktiv und zukunftsfähig entwickeln und gestalten

„Lassen wir das!“, schrieb Wolf Lotter und fügte hinzu: „Wer sich selbst nicht ernst nimmt und mit sich nichts anzufangen weiß und stattdessen die Firma liebt, der hat sich in den Falschen verknallt – und so etwas hat bekanntlich immer Folgen“ (Lotter 2017).
Hier den ganzen Abstract lesen oder das Buchkapitel erwerben

DigitalDialog der Eidgenossenschaft

Im Transformationsblog der Schweiz konnten wir bisher zwei Beiträge veröffentlichen:

2018: Leitinterview "Die Revolution der Arbeit" im Tagblatt zu NewWork, VillageOffice und Transformation

"Aus der Wirtschaft ist man sich gewohnt, dass Ökonomie keine Grenzen kennt. Bei uns Menschen ist es aber anders; Biologie hat ihre Grenzen. Und das bekommen wir immer deutlicher zu spüren."

Hier die Online-Version des Interviews lesen

2017: Ignite Conference & Upstalsboom

Im besagten Jahr wurde ich nach dem TEDxTalk zur Moderation des abschliessenden Panels an die Ignite Conference eingeladen. Ich habe mich dort mit dem Projektleiter für Transformation der Firma Freitag, diversen weiteren Personen und einem Hoteldirektor von Upstalsboom unterhalten. Mit Bodo Janssen dem Eigner von Upstalsboom habe ich mich vorgängig 4x persönlich getroffen, u.a. im Rahmen seines Auftritts bei Kurt Aeschbacher und im Rahmen der Moderation eines Panels an der HSG Alumni Konferenz.

Ignite Conference Website ¦ Taten statt Worte mit Bodo Janssen

2017: TEDxTalk Bodensee

Neue nachhaltige Konzepte der Arbeit setzen wertschöpfende Impulse. Gedanken als Co-Founder von VillageOffice und Kultur- und Haltungstrainer in Unternehmen.

Hier den Talk schauen

2016 / Momentum Ost: Den richtigen Moment für die Idee erwischen

Ideen müssen aus dem Kopf hinaus und verhandelbar werden. Die ersten Erfahrungen mit neuen Methoden, wie LEGO Serious Play hatte ich am Ideation Workshop "Momentum Ost".
Artikel zu Momentum-Ost und die Rolle von Kreativmethoden